Allende Bürgerinitiative
"Willkommen
im Allende-Viertel!"
denkmaballon
   

 

 

Engagierte Bürgerinitiative im Allende-Viertel "Allende 2 hilft"

Allende 2

Im Allende-Viertel 2 haben sich engagierte Bürger zusammengefunden, um zu zeigen, dass die Bürger des Allende-Viertels 2 nicht gegen Flüchtlinge, sondern gegen eine unverständliche Senatsentscheidung protestiert haben. Sie wollen all ihr Engagement aufbringen, um rassistische und ausländerfeindliche Gedanken im Wohngebiet zurückzudrängen, Sorgen und Fragen der Bürger zu beantworten und konkrete Hilfe für die neuen Bewohner zu organisieren. Die Bürgerinitiative "Welcome refugees!" des Allende-Viertels unterstützt sie dabei mit all ihren Erfahrungen.

Der neuen Bürgerinitiative stellt sich selbst wie folgt vor:

Wir, Bettina Küster, Dirk Warbelow, Stefanie Fuchs und Thomas Fuchs sind die GründungsmitgliederInnen, die direkt vor Ort in Allende 2 wohnen. Wir sind teilweise Eltern im Alter von 30 - 50 und besorgte AnwohnerInnen.

BI
Foto: Berliner Zeitung Engelsmann

Mittlerweile hat sich die Mannschaft erheblich vergrößert.

Allende 2

Eine erste Verständigung zwischen beiden Bürgerinitiativen im Allende-Viertel ergab volle Übereinstimmung in den Zielen und Intentionen: Gute Nachbarschaft zwischen geflüchteten Menschen und Asylbewerbern mit den angestammten Bewohnern des Allende-Viertels 2. Es wurde zwischen beiden Initiativen eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit vereinbart.

Sie erreichen die Initiative mit Ihren Fragen, Vorschlägen und Angeboten direkt unter der Mail-Adresse: allende2hilft@gmail.com

Oder über unser Formular auf dieser Seite.

Telefon:
Montag-Freitag von 10:00-20:00 Uhr
0176 98348490

Die aktuellen Aktivitäten verfolgen Sie am besten auf Facebook unter:

Facebook

oder im Internet unter

Internetpräsenz

Claim