Allende Bürgerinitiative
"Willkommen
im Allende-Viertel!"
denkmaballon
   

 

 

 

Tagebuch 2017

22.06.2017

Aus technischen Gründen wird das Salvador-Allende-Haus ab 29.06.2017 geschlossen. Die Bewohner ziehen in andere Flüchtlingsheime um.

10.06.2017

Die neue mit FEIN-Mitteln erworbene Tischtennisplatte im Volkspark wurde nach wenigen Wochen bereits beschmiert, ebenso die daneben stehende Bank. M. Norbert schrieb uns: "Hallo Herr Aurich, die Platte haben wir und andere begeisterte Spieler schon intensiv eingespielt. Leider haben sich auch nun auch zwei Personen darauf mit wasserfestem Edding verewigt. Zudem auch auf der Bank. Gibt es eine Möglichkeit dies mit ihrer Unterstützung zu entfernen?"

Familie Aurich hat die Sudelei noch am Samstag beseitigt.

tplatte
tbanktbank
Wir haben zugleich wegen Sachbeschädigung Anzeige beim Ordnungsamt erstattet.

Zu dieser Angelegenheit passt ein Kommentar heute in der Berliner Zeitung zu einer Verschmierung einer Tafel im Werner-Klemke-Park in Weißensee:
„Weil es jedoch in dieser Stadt Menschen gibt, die mit Kunst und Fleiß, mit Achtsamkeit und Liebe, mit Gedenken und Respekt nichts anzufangen wissen, weil es Menschen gibt, die es einen Dreck schert, was ein Schild erzählt, ist diese kleine, späte Würdigung des großen Künstlers und Menschen zu einem Schandmal geworden. Keine drei Monate mussten vergehen, da ist das Schild mit schwarzer Farbe besudelt und unlesbar. Als ich das sehe, wird mir zuerst heiß vor Wut. Nichts bleibt verschont, nichts! Keine Wand, keine Bank, keine Skulptur, kein Schild. Es ist doch so: Viele Menschen haben überall zu tun, schaffen unermüdlich und freudig Gutes, Schönes oder einfach Wichtiges. Und es gibt die anderen. Die nichts zu tun haben. Außer zu zerstören. Es ist erbärmlich.“ (Barbara Weitzel)

10.06.2017

Im Berliner Abendblatt erscheint ein Artikel über die FEIN-Projekte im Allende-Viertel.

26.05.2017

Drei der neuen Mülleimer im Volkspark waren erneut verschmiert: Alle Schmierereien wurden
durch den ehrenamtlichen Parkranger beseitigt.

24.05.2017

Wieder syrische Kochkunst: Die aus Aleppo stammende Köchin Suad wird nach eineinhalbjährigem Aufenthalt im Übergangswohnheim demnächst eine eigene Wohnung beziehen. Sie nimmt an einem Integrationskurs teil und spricht schon sehr gut Deutsch. Sie und ihre Kollege Jalal hatten traditionelle syrische Gerichte gekocht: Reis mit Hühnchen, Falafel, Taboleah, dazu leckere Saucen und Salate. An der Verkostung nahmen Bewohner der Heims, Mitarbeiter des Hauses und fleißige Helfer aus der Bürgerinitiative teil.

kochenkochen
kochenkochen
kochenkochen

20.05.2017

Die neue Tischtennisplatte im Volkspark lockt zu Wettstreiten.

platte

16.05.2017

Es tagte die Steuerungsgruppe zu den FEIN-Projekten 2017.

Liste der bestätigten Projekte

12.05.2017

 

Auch das zweite Haus im Volkspark nimmt Gestalt an.

haus

09.05.2017

Die Berliner Woche berichtet über die Aktion des Heimatvereins im Volkspark.

Bw

09.05.2017

Die Bundesanwaltschaft hat zwei Terrorverdächtige verhaftet. Nach Informationen der Berliner Zeitung durchsuchten Polizisten am Dienstagmorgen ein Flüchtlingsheim in der Köpenicker Alfred-Randt-Straße. Dort war der 23-jährige Moussa H.A., der aus der syrischen Stadt Rakka stammt, seit rund anderhalb Jahren untergebracht. Nach Angaben der Generalbundesanwaltschaft soll er in Syrien der Terrorgruppe „Jabhat al-Nusra“ angehört und sich an Kämpfen gegen die Truppen des Machthabers Assad beteiligt haben. Bei der Festnahme am Morgen war nach Angaben von Anwohnern ein riesiges Polizeiaufgebot vor Ort.

07.05.2017

Die neuen Poller in der Heimgartenstraße am Waldrand.

poller

05.05.2017

Der Volkspark Köpenick im Frühjahr 2017

Bericht, Bilanz und Vorschläge

03.05.2017

Mandy Norbert aus dem Allende-Viertel hatte vorgeschlagen, die von ihr und ihren Freunden oft genutzte Tischtennisplatte zu erneuern. Mit Mitteln aus dem Programm "Bunte Nachbarschaft" (FEIN) wurde eine neue Platte aus Acryl-Beton beschafft und jetzt rechtzeitig zur "Tennis-Saison" durch den Werkhof des Grünflächenamtes montiert. Allen Tennisfreunden ein fröhliches "Sport frei!"
Übrigens: M. Norbert hat versprochen, sich auch für die Sauberkeit rund um die Platte verantwortlich zu fühlen. Toll!!

platteplatte

Unsere Försterin hatte versprochen, am Müggelschlößchenweg als Ersatz für die gefällten Bäume einige neu zu pflanzen. Sie stehen seit kurzem. Wer Gutes tun will, sollte vielleicht von Zeit zu Zeit für die Bäume einen Eimer Wasser spendieren.

wald
wald

Die während der Ostertage von Vandalen beschädigte Platane im Volkspark musste entfernt werden. Sie war nicht mehr zu retten.

baum

29.04.2017

Frühjahrsspaziergang mit dem Bezirksbürgermeister Oliver Igel durch den Volkspark Köpenick, einem Gartendenkmal und einer Erholungsoase des Allende-Viertels. Daran nahmen auch die Mitglieder des Abgeordnetenhauses von Berlin Steffi Fuchs (Linke), Tom Schreiber (SPD) und Stefan Förster (FDP) sowie ca. 30 Anwohner und Kinder des Salvador-Allende-Hauses teil.

Der Heimatverein Köpenick und die Bürgerinitiative "Willkommen im Allende-Viertel" stellten die im Rahmen der bunten Nachbarschaft im Allende-Viertel (FEIN) erfolgreich realisierten Projekte vor: Die mit Fotofolien beklebten neuen Mülleimer, die informativen Parkeingangsschilder, die von Schülern der Bölsche-Schule neu gestalteten Häuschen im Park, die sehenswerten Blumenrabatten, die mit Kiez- und FEIN-Mitteln aufgefrischt wurden. Auch eine neue Tischtennisplatte wird ab Anfang Mai zum Wettstreit einladen. Das Blasorchester Köpenick begleitete den Rundgang mit einem Platzkonzert. Flüchtlingskinder des Salvador-Allende-Hauses schickten ihre Träume mit bunten Luftballons in den Himmel.

rundgangrundgang
Rundgang unter den Klängen des Köpenicker Blasorchesters

rundgangrundgang
Träume steigen in den Himmel
rundgangrundgang
Schüler und Bürgermeister aktiv bei der Gestaltung des Parkhäuschens
rundgangrundgang
Schüler der Bölsche-Schule im Gespräch mit Olver Igel (links), an den Blumenrabatten (rechts)
rundgangrundgang
Die neue Tischtennisplatte wird noch erwartet, Mandy Norbert (rechts) hatte dies angeregt.

29.04.2017

Neuerungen im Kiez

korbkorbkorbkorb
korbkorbkorbkorb
korbkorbkorb
Die neuen Mülleimer im Volkspark: Mit Fotofolien beklebt.
Fotos von Ralf Drescher und Eckehard Leege vom Heimatverein Köpenick

brunnen Jetzt sauberer Brunnen im Park!
Haus Von Schülern gestaltetes Häuschen im Park

29.04.2017

Vandale II: Mit offenen Augen durch das Wohngebiet und den Park

baumbaumbaum
Nicht mal die Bäume bleiben verschont
Vandalevandale
Zerstörung des Wartehäuschens
vandale
Neuer Müll an der Bank, der Mülleimer steht wenige Meter entfernt.

28.04.2017

Montage der mit Köpenicker Fotomotiven beklebten Mülleimer im Volkspark Köpenick durch den Werkhof und dem Heimatverein. Reinigung etlicher Bänke und Parkschilder von Graffiti-Schmierereien durch Mitglieder des Heimatvereins. Der Brunnen wurde bereits durch das Grünflächenamt gereinigt.

montage

23.04.2017

Vandale I: Mit offenen Augen durch das Wohngebiet: Wohnen hier nur Vandalen?

rundgangrundgangrundgangrundgang
Verschmierter Brunnen und verschmierte Parkschilder
rundgangrundgang
Dreck an den Wänden
rundgangrundgang
Alle Zweige der Platane im Park über Ostern abgebrochen. Anzeige beim Ordnungsamt erstattet.
rundgangrundgang
Sperrmüll auf der Straße: Nach meiner Anzeige beim Ordnungsamt wurde die Störung am 24.04.2017
zur Bearbeitung an die Berliner Stadtreinigung weitergeleitet. Mittlerweile entfernt.

13.04.2017

Lenz

12.04.2017

Schandflecke im Kiez - was wurde daraus?

Liste aktuell

11.04.2017

Antwort vom Tiefbauamt auf meine Anfrage:

wasserwasser

Das Tiefbauamt des Bezirkes Treptow-Köpenick habe ich gefragt:

"Sehr geehrte Damen und Herren,
können Sie mir sagen, welche umfangreichen Bauarbeiten im Allende-Viertel II vorbereitet werden. Zur Zeit wird eine Rohrleitung aufgebaut.
Warum geschieht da was? Wie lange wird da was gebaut?"

Hier die Antwort: Im Auftrag der Berliner Wasserbetriebe werden im Müggelschlößchenweg Schachtanlagen instandgesetzt. Da diese Schächte trocken sein müssen, um sie zu erneuern, sind die oberirdischen Rohrleitungen zur Ableitung des Abwassers der umliegenden Wohnhäuser und des Krankenhauses errichtet worden.

Die Arbeiten im 1. Bauabschnitt im Müggelschlößchenweg, gegenüber der Erwin-Bock-Straße sind bis zum 22.05.2017 vorgesehen.

Im 1. Bauabschnitt wird der Verkehr, einschließlich Busverkehr, an der Baustelle wechselseitig vorbeigeführt.

Der 2. Bauabschnitt im Müggelschlößchenweg, zwischen der Erwin-Bock-Straße und der Salvador-Allende-Straße beginnt nach dem Abschluss der Gleisarbeiten in der Müggelheimer Straße, voraussichtlich ab dem 22.05.2017 und wird mehrere Monate dauern, ein genauer Bauendtermin muss mit der zuständigen Straßenverkehrsbehörde noch abgestimmt werden. Der Verkehr wird im 2. Bauabschnitt über die Erwin-Bock-Straße und den Müggelheimer Damm geführt.

Die anliegenden Wohnhäuser sind von der Maßnahme der Berliner Wasserbetriebe bezüglich Ableiten des Abwassers aus den Häusern nicht betroffen, da für diesen Zweck die provisorische Abwasserleitung aufgebaut wurde.

Das stimmt nicht ganz: Die Wohnungsbaugenossenschaft Amtsfeld hat ihren Mietern mitgeteilt,
dass die Zufahrt zu den Häusern am Müggelschlößchweg zeitweise eingeschränkt ist.

06.04.2017

FEIN-Informationsveranstaltung im WGZ

Präsentation mit allen Adressen und Terminen

06.04.2017

Russisch gekocht: Die Kochaktion wurde diesmal mit russischer und kasachischer Küche fortgesetzt.

kochen
kochenkochen
kochenkochen

01.04.2017

Tolles Engagement: 25 Bewohner des Salvador-Allende-Hauses und 10 Kinder packten an und nahmen am Frühjahrsputz teil, säuberten den Garten und die Umgebung des Hauses.

einsatzeinsatz
einsatz
Am Schluss eine verdiente Rauchpause

01.04.2017

Die Ehepaare Roßdeutscher (Allende I) und Streiber-Aurich (Allende II) haben heute in 90 min das Waldstück am Müggelschlößchenweg vom Müll befreit: 6 Säcke!! Es ist jetzt wieder Wald und keine Müllkippe mehr.

Aktion

Nächste Woche werden die restlichen Baumstämme abtransportiert und durch ABM-Kräfte an der Heimgartenstraße neue Poller gesetzt. Im Mai werden neue Bäume gepflanzt.

24.03.2017

Die gefällten Bäume im Waldstück am Müggelschlößchenweg werden abtransportiert.

holz

22.03.2017

Bürgerversammlung zur Kiezkasse 2017 im Allende-Viertel.

Einvernehmlich wurden folgende Projekte beschlossen:
Bücherbox (Mieterbeirat) - 900 EUR
Bekleben von 2 Mülleimern am Schweinchen-Platz mit Fotomotiven (Heimatverein) - 500 EUR
Allende-Fest (Allende II hilft e.V.) - 250 EUR
Werkstattwagen für die Fahrradwerkstatt (Allende II hilft e.V.) - 190 EUR
Holzschutzmittel und Farben für Reko Bude (Silvester e.V.) - 260 EUR

Es erging von der Versammlung ein Aufruf an die Bürger, sich am 01.04.2017 an verschiedenen Aktionen zum Frühjahrsputz im Allende-Viertel zu beteiligen.

17.03.2017

Mitglieder unserer Bürgerinitiative, von Allende II hilft sowie Mitarbeiter des Allende-Hauses zu Gast beim Frühjahrsempfang der SPD-Fraktion in der BVV im Rathaus Treptow

17.03.2017

Staatssekretär Sebastian Scheel von der Senatsverwaltung Stadtentwicklung und Wohnen antwortet auf die Anfrage von Stefan Förster zu Sinn und Zweck des BENN-Programms des Senats, das auch im Allende-Viertel gute Nachbarschaft und Integration unterstützen soll.

Die Antwort

14.03.2017

Fleißige Pferde säuberten Waldstück

Zwei Rückepferde, geführt von Mitarbeitern unserer Försterin, haben die gefällten Baumstämme im Waldstreifen zwischen Allende-Viertel und Siedlung Kämmereiheide an den Waldrand am Müggelschößchenweg gezogen. Dort liegen sie jetzt zum Abtransport bereit. Das Waldstück sieht gleich viel aufgeräumter auf. Demnächst werden auch an einigen Stellen noch neue Bäume gepflanzt. Nun sind hoffentlich alle teilweise abstrusen Gerüchte vom Tisch. Wald bleibt Wald. Autobesitzer und Hundeliebhaber müssen nicht mehr fürchten, dass ihnen Äste aufs Auto oder gar auf den Kopf fallen. Neues Grün wird wachsen. Etliches Holz wird warmes Kaminfeuer erzeugen. Dank an Frau Knoefel und ihre Mitarbeiter, die einen guten Job gemacht haben. Sie haben Gutes für unseren Kiez getan und wurden zu Unrecht verdächtigt, keine solide Arbeit zu leisten. Trotzdem herzlichen Dank an alle, die sich Sorgen machten, um Aufklärung bemüht waren und sich für ein schönes Allende-Viertel einsetzen.

Holz
Holz
Holz

10.03.2017

Kochaktion fortgesetzt

Diesmal waren Männer in der Küche, viele Gewürze kamen zum Einsatz, die Hühnerbeinen, Gemüse, Spinat und Kartoffeln zugefügt wurden, um daraus wiederum ein zauberhaftes Menü zu kreieren. Die Köche kamen aus Pakistan, Gulzar, Zafar und Zaheer. Gulzar ist bereits als Koch in der Weißen Villa in Friedrichshagen tätig. Dort müsse er vor allem deutsches Essen kochen. Ganz ehrlich gestand er, dass er deutsches Essen ziemlich langweilig findet: Viel Fleisch, wenig Gemüse, wenige Gewürze. Deshalb freue er sich,
bei dieser Aktion im Heim mal pakistanisch kochen zu können. Und er bezahlte seine Produkte alle selbst: Dank an die freundliche Aufnahme in Deutschland.

kochenkochenkochen
kochenkochenkochen
kochenkochenkochen

09.03.2017

Treffen von Mitgliedern der Bürgerinitiative mit Ines Schilling von der SPK über das BENN-Projekt zur Entwicklung guter Nachbarschaft. Die von uns geäußerten kritischen Einwände sind zwar nicht grundsätzlich vom Tisch, jedoch bestand Übereinstimmung, dass künftig zwei BENN-Mitarbeiter im Wohngebiet als Ansprechpartner für alle bürgerschaftlichen Inititativen ein Unterstützung für das Engagement sein können.

23.02.2017

Berliner Medien melden, dass ein gewisser Ingo. P. als Kinderschänder vom Landgericht Berlin verurteilt wurde. Dazu ist seitens unserer Bürgerinitiative ein Kommentar erforderlich.

Kommentar

22.02.2017

Eberhard Aurich schreibt an drei Berliner Abgeordnete seine drastische Meinung zu einem Vertragsentwurf der Berliner Senatsverwaltung über die professionelle Entwicklung guter Nachbarschaft mit den Flüchtlingen auch im Allende-Viertel. Im Ergebnis dessen wird es zu einem Treffen verantwortlicher Mitarbeiter des Bezirksamtes mit Vertretern unserer Bürgerinitiative sowie zu einem Treffen mit dem zuständigen Staatssekretär des Berliner Senats kommen.

15.02.2017

Kochen mit wahrer Lust und Freude

Fatima Shouban und Suad Shaat aus Syrien kochten mit Unterstützung von Mitgliedern der Bürgerinitiative des Allende-Viertels ein tolles arabisches Menü: Arabische Linsensuppe aus roten Linsen, verfeinert mit Paprika, Hühnchenbrust mit Basmati-Reis, Mandeln und Rosinen, Salat aus Eisbergsalat, grünen Gurken, Tomaten, gesäuert mit Granatapfelkernen und verfeinert mit Granatapfelsirup, Petersilie und Minze. Ob der vielen verschiedenen Gewürze war es schwierig, den gourmetmäßigen Überblick zu behalten. Als Überraschung gab es noch süße Mozarella-Rollen und süße Spinattorte. - Alles war zauberhaft lecker!

kochenkochen
kochenkochen
kochenkochen
kochen

01.02.2017

Ferien in Berlin: Mit Uli Haas Flüchtlingskinder im Stadtzentrum

ferien
ferien

26.01.2017

Kochen ganz international
Im Salvador-Allende-Haus zeigte sich heute Wafaa Matar, geboren in Haifa (Palästina), vor ihrer Flucht in Syrien lebend, als perfekte Köchin. Unterstützt von ihrem Mann, einer Mitarbeiterin des Hauses und Mitgliedern der Bürgerinitiative des Allende-Viertels zauberte sie einen wunderbaren traditionell arabischen Petersiliensalat, zeigte, wie man Zucchini und Auberginen aushöhlt und mit Reis und Gehacktem füllt, alles orientalisch gut würzt und mit Tomaten- oder Joghurtsauce anrichtet. Das Rezept haben wir in Wort und Bild notiert und nehmen es auf in ein kleines internationales Kochbuch. Am Schluss wurde alles verkostet und fand den Beifall der Esser. Als gemeinsame Initiative des Wohnheims für Flüchtlinge und der Willkommensinitiative des Kiezes wird künftig alle vier Wochen gemeinsam mit Bewohnern gekocht werden.

kochenkochen
kochenkochen
kochenkochen
kochenkochen

10.01.2017

Stammtisch der Ehrenamtlichen im Salvador-Allende-Haus:
Positives Resümee der Arbeit 2016. Neue Vorhaben beraten und vereinbart: Kochkurs, Nähstube, Sprachunterricht, Nutzung der Fördermittel BENN und FEIN für Aktionen des Hauses und des Wohngebietes.

Zusammensetzung der Bewohner im Haus zur Zeit:

Afghanistan 36
Ägypten 5
Albanien 11
Angola 2
Armenien 1
Bosnien 3
Eritrea 9
Irak 24
Iran 6
Jemen 1
Kosovo 6
Libanon 1
Mazedonien 6
Pakistan 20
Rep. Moldavien 13
Russland 15
Serbien 20
Somalia 3
Syrien 57
Türkei 4
Turkmenistan 3
Vietnam 13
Ungeklärt 67