Aurich Notizen, Gedanken,
Erinnerungen, Einsichten
Eberhard Aurich
   

 

 

Tagebuch 2024

26.02.2024

Die Berliner Zeitung veröffentlicht unter der Überschrift "Was hat der Autor denn verändert?" einen Kommentar zu meiner Rezension des Krenz-Buches und dem folgenden Disput im ND.

Der Kommentar der Berliner Zeitung

16.02.2024

Der russische Regimekritiker Nawalny stirbt in einem russischen Straflager in Sibirien.

12.02.2024
18.02.2024

Meine Meinung zum 2. Band der Autobiografie von Egon Krenz erscheint leicht gekürzt im Neuen Deutschland unter dem Titel "Ein Buch voller Leerstellen".

Die ND-Seite

Meinungen zu meiner Meinung

Widerworte zu einem Offenen Brief

08.02.-11.02.2024

Familienausflug nach Binz auf Rügen

03.02.2024

Erneut versammeln sich 300 000 Berliner vor dem Reichstags-Gebäude, um eine Brandmauer gegen Rechts zu bilden.

Foto: Berliner Zeitung

27.01.2024

Die neue Partei "Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW)" führt ihren ersten Parteitag mit ausgewählten Mitgliedern in Berlin durch und beschließt ihr Programm für die bevorstehende Europawahl. Die charismatische Vorsitzende attackierte erneut die Bundesregierung als "dümmste Regierung Europas". Die Partei fordert Frieden in der Ukraine und Stopp der westlichen Waffenlieferungen an die Ukraine, Einschränkung der Kompetenzen der EU, die Wiederaufnahme des Bezugs von Gas und Öl aus Russland, ein Ende der Privatisierung wichtiger Dienstleistungen, das Festhalten an Verbrennermotoren und Kohlekraftwerken, eine Erhöhung der Renten und Sozialleistungen, aber vor allem Asylverfahren an den EU-Außengrenzen und in Drittstaaten. Die aktuellen Demonstrationen gegen Rechts unterstützt die Partei nicht.


Sahra Wagenknecht und ihr Ehemann Oskar Lafontaine auf dem Parteitag

21.01.2024

Über 100 000 Berliner auf dem Platz der Republik vor dem Bundestag protestieren wie auch in anderen Städten erneut gegen die AfD und den Rechtsextremismus in Deutschland. Wir waren dabei.

Mein Protest zur Berichterstattung und Kommentierung der Berliner Zeitung zu dieser Demo


Auszug aus meinem Leserbrief am 29.01.2024 in der Berliner Zeitung

19.01.2024

Gratulation für die Jüdin Rachel Stillmann zu ihrem 95. Geburtstag


Christa (links) und der Sohn von Rachel Thomas Stillmann

16.01.2024

Nachdem in der Vorwoche ein geheimes Treffen in Potsdam von Rechten bekannt wurde, bei dem die massenhafte Vertreibung von Menschen mit ausländischen Wurzeln erörtert wurde, mehren sich Forderungen, die AfD zu verbieten. In Berlin, Leipzig, Potsdam kamen Tausende, um gegen den Rechtsruck zu protestieren. Allein in Köln versammelten sich über 30 000 Bürger.

Meine Frau und ich unterzeichnen gemeinsam mit über 1,6 Mio die Petition "Wehrhafte Demokratie: Höcke stoppen!", die fordert, dem Faschisten Bernd Höcke in Thüringen gemäß Grundgesetz die staatsbürgerlichen Rechte zu entziehen.

Wehret den Anfängen! Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt!

Zum Unwort des Jahres wurde "Remigration" erklärt. An zweiter Stelle kam "Sozialklimbim".

15.01.2024

30 000 Bauern fuhren mit 6500 Traktoren zu ihrer Kundgebung am Brandenburger Tor in Berlin. Finanzminister Lindner wurde ausgebuht und beschimpft, er sah keinen Spielraum für die Annahme der Forderungen der Bauern.

Die Ampel-Regierung aus SPD, Grüne und LPD hat immer weniger Unterstützung unter der Bevölkerung. Auf Kundgebungen wird immer mehr gerufen "Die Ampel muss weg!". Bundeskanzler Olaf Scholz wurde beim Besuch eines Handballspiels in Berlin ausgepfiffen. Robert Habeck wurde schon vor Tagen am Verlassen einer Fähre gehindert.

08.01.2024

Bauern blockieren mit Traktoren bundesweit Straßen. Sie fordern von der Bundesregierung die Rücknahme der Subventionskürzungen und Steuererhöhungen für ihre Branche im Haushalt 2024.

In Berlin gründet sich eine neue Partei: Bündnis Sahra Wagenknecht - für Vernunft und Gerechtigkeit. Sie will erstmals zur Europawahl im Juni und zu den drei Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg antreten.

01.01.2024

Allen Lesern dieser Seite ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2024 wünschen Christa Streiber-Aurich und Eberhard Aurich

30.12.-01.01.2024

Jahreswechsel in Leipzig: Besuch des Museums der bildenden Künste, des Assisi-Panometers und der Gala "Stadt, Land, Fluß" in der Oper Leipzig


Altes Rathaus und Thomaskirche


Augustusplatz